Ausbildung

Folgende Grafik zeigt die verschiedenen Lizenz- und Ausbildungsstufen im Deutschen Skiverband – inkl. der Verantwortlichkeiten.asv-grafik-01

Die Rahmenrichtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sehen ein dreistufiges Ausbildungskonzept im Bereich der Trainer Breitensport vor.

Für den alpinen Bereich bedeutet das:
1. Trainer C Breitensport (DSV Grundstufe)
2. Trainer B Breitensport (DSV Instructor)
3. Trainer A Breitensport (DSV Skilehrer)

Bei uns im ASV könnt ihr die Grundstufe (Trainer C Breitensport alpin) ablegen, der DSV-Instructor (Trainer B Breitensport alpin) wird vom Bayerischen Skiverband und der DSV-Skilehrer (Trainer A Breitensport alpin) vom Deutschen Skiverband abgenommen.

Wer sich noch nicht sicher ist, ob die „Skilehrerei“ etwas für ihn ist, hat über unseren ASV Kinderskilehrer die Möglichkeit über zwei Wochenenden hinweg das Lehrwesen kennen zu lernen.

Wer die Grundstufe bereits in der Tasche hat, kann sich über unsere zahlreichen Trainingslehrgänge ganz gezielt auf den DSV-Instructor vorbereiten. Meistens haben wir genug Interessenten, um einen Instructor-Prüfungslehrgang im ASV durchzuführen.

Und wer auch diese Lizenz bereits erworben hat und nun den DSV-Skilehrer angreifen möchte, hat über unser X-Structor-Paket die perfekte Möglichkeit sich vorzubereiten. Die Lehrgänge decken das gesamte Prüfungsspektrum ab und werden von Ausbildern gefahren, die das Niveau der DSV Skilehrer Prüfung genau kennen und auch auf diesem Feedback geben können!

Das gesamte Ausbildungsangebot im ASV zeigt euch auch die obenstehende Grafik nochmal auf. Für Fragen stehen euch Veronika Weigell (Grundstufe) und Stefan Liebl (DSV-Instructor + X-Structor) gerne zur Verfügung.

Für alle Rennläufer, die sich die Frage stellen: Was passiert eigentlich nach dem letzten Tor…? haben wir in unserem Flyer die passende Antwort.